Mikrodosierpumpe und Verfahren hierfür

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Mikrodosierpumpe (1) zur Förderung eines Mediums, mit einem Gehäuse (11), mit einer ersten Pumpe (12) und mit einer zweiten Pumpe (13), wobei die Pumpen (12, 13) in dem Gehäuse (11) aufgenommen sind und jede der Pumpen (12, 13) einen Kolben (24, 35) aufweist, der in jeweils einem Förderraum (26, 36) aufgenommen ist, wobei der jeweils eine Kolben (24, 35) durch jeweils einen elektromagnetischen Aktuator (23, 34) gegen über jeweils einem Kraftspeicherelement (22, 33) verlagerbar ist, wobei durch die Verlagerung des jeweiligen Kolbens (24, 35) ein Medium durch den zugehörigen Förderraum (26, 36) förderbar ist, wobei der erste Förderraum (26) mit dem zweiten Förderraum (36) in Fluidkommunikation steht und das Medium durch einen Zulauf (14) im Gehäuse (11) in die erste Pumpe (12) förderbar ist und durch die zweite Pumpe (13) entlang eines Ablaufes (16) aus dem Gehäuse (11) der Mikrodosierpumpe (1) abförderbar ist. Außerdem betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Betreiben und/oder Steuern einer Mikrodosierpumpe.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (1)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      DE-102015011936-A1March 16, 2017Thomas Magnete GmbhVorrichtung aus mindestens zwei Hubkolbenpumpen bestehend und Verfahren zum Betrieb der Vorrichtung