Antennentuner in kombination mit einem modifizierten rückkopplungsempfänger zur verbesserten antennenanpassung

Abstract

Bestimmte Ausführungsformen der vorliegenden Offenbarung betreffen Techniken zum automatischen Messen von Antennenfehlanpassungsbedingungen für ein gegebenes Mobiltelefon mit einer gegebenen Antenne (102) in einer gegebenen Umgebung und auf einer gegebenen Frequenz. Insbesondere verwenden bestimmte Ausführungsformen einen bidirektionalen Richtungskoppler (106), der zwischen einen Hochfrequenz- bzw. HF-Senderausgang (z. B. Analog-Frontend) und einen Antennentuner (114) geschaltet ist. Dieser bidirektionale Richtungskoppler (106) ist mit einem Fehlanpassungskalkulator (110) gekoppelt, der oft als ein Softwarealgorithmus implementiert wird, um einen Antennentuner (114) genau abzustimmen, um Impedanzfehlanpassung zu begrenzen. Folglich können Impedanzfehlanpassungsänderungen verfolgt und kompensiert werden, so dass der Benutzer keine Verschlechterungen der Signalqualität erfährt, wodurch dabei geholfen wird, zum Beispiel die Anzahl abgeworfener Verbindungen zu verringern. Da Leistung genauer verfolgt und abgestrahlt wird, sparen diese Techniken außerdem Batterieenergie relativ zu herkömmlichen Lösungen und können länger mit optimalen Übertragungsbedingungen on-line bleiben.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle